Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Politik: Europa

Die Drei Affen-Hilfe holt uns hier raus,wir sind Europäer!


Wer kennt sie nicht, die drei nebeneinander hockenden Äffchen. Sie wollen nichts sehen, hören oder sagen. So sieht es derzeit in unserem Lande auch aus, nur heißen bei uns die Äffchen Merkel, CDU und große Koalition, was im eigentlich sehr verhängnisvoll ist, denn plötzlich werden so aus drei Affen eines und das Äffchen heißt Bundesregierung. Wenn es soweit kommt in einem Staat, dann bedeutet das entweder Neuwahlen, das heißt, die Koalition zerbricht oder Wiederwahlen, was eher zu passieren scheint, schaut man sich derzeit die Umfragewerte an. Ein anderes Regieren wäre auch kaum möglich, denn in Krisenzeiten wie diesen brauchen die Staaten einzig und alleine eines, eine Regierung, die breite Zustimmung in der Bevölkerung hat, und die sich nicht zerfleischt, wie derzeit, nur dass das momentan ein heilsames Hauen und Stechen zu sein scheint, frei nach dem Motto. Pack schlägt sich, Pack verträgt sich, und dann mit blauen Flecken weiter so, wie in einer Ehe, in der ein Ehepartner den anderen prügelt, nur, dass es kein Frauenhaus gibt oder einen Scheidungsrichter sondern nur den Wähler, der diese Familie anscheinend dazu zu verurteilen scheint, weiter zu machen wie bisher, jedenfalls sieht es derzeit danach aus.

Nichts brauchen Staaten in Krisenzeiten weniger als ein Team aus drei Partnern, bei denen sich schon die Koalitionsverhandlungen ewig hinziehen, nichts braucht ein solcher Staat momentan mehr, als eine Regierung, die die Mehrheit sicher in der Tasche hat und die vom ersten Tag an schon handlungsfähig ist, die vorbereitet ist, auf das, was es an Problemen anzupacken gibt. Eine Regierung wie in Amerika, die lospowert, und von der man sich fragt, ob sie schon im Amt ist, wenn noch nicht einmal vereidigt. Solche Regierungen benötigt man in Krisenzeiten. Man braucht auch breite Zustimmung in der Bevölkerung, damit Negativpresseberichte abperlen wie an einem gut geölten Körper. Man muss von Beginn an so gut aufgestellt sein, dass man wie ein durchgestylter, boddygebildeter Muskelprotz erst einmal plattwalzen kann, was an Widersprüchen so dagegengehalten wird. Barack Obama kann das. So eine Regierung braucht Deutschland, eine, die hinter den Kulissen schon einmal durchstartet, dann mit einem Programm aufwartet, das sich gewaschen hat, und damit auf 180 getunt durchstartet in den Wahlkampf. Eine, hinter der wir stehen und schreien können, "Yes,we can"... Nur das hat Deutschland leider nicht, eine Partei, die in der Lage ist, sich über ein irgendwie- „Yes,we can“ Wahlprogramm Gedanken zu machen, hinter dem Generationen, Kulturen und weiß der Geier wer noch sich vorerst einmal sich wiederfinden können.

Deutschland hat nur eines

Langweilige Sesselpupser und Sesselkleber und jede Menge dummer Lobbyisten, nichts sonst, gar nichts! Doch schön, dass nach fast einem Jahr der Wirtschaftskrise der Bundesregierung endlich klar wird, wie ernst sie ist, wie stark der Einbruch werden kann. Ist doch Klasse, wenn die Merkel ab und zu aus ihrem Schönheitsschlaf aufwacht und was mitbekommt. Was machen die eigentlich den ganzen Tag?-Einen Lobbyisten nach dem anderen fragen, wie er es denn nun gerne hätte, und wer denn noch ein Pöstchen bräuchte außer Guttenberg, nach der nächsten Wahl?

Und was schütten die wohl bei Staatsbesuchen anderen Regierungschefs aus Frankreich und England eigentlich für Nichtdenkschlafpülverchen in Kaffee oder Tee, dass sich selbst die plötzlich so einig sind?

Da kommt ein Aufruf nach dem anderen aus Amerika, da wird eins ums andere Mal geändert und gepoltert und radikal umgebaut, da geht es um Afghanistan und ähnliches und Europa pennt im Dornröschenschlaf?

Ja verflucht, wer sitzt denn bei uns an den Telefonen? Nicht Amerika scheint im Weißen Haus keinen Anschluss zu haben, oder einen zu alten, nein, Europa hat die Leitungen gekappt, ja ist es denn zu fassen?

Verflucht nochmal, kann bitte mal jemand von der Bundeswehr aufstehen und bei Frau Merkel vor der Tür ein paar Salutschüsse aus der dicksten Kanone loslassen, damit die Dame aus dem Schönheitsschlaf endlich geweckt wird?

Oder könnte Amerika bitte mal ein paar Männlein persönlich vorbeischicken....seufz...

„Hilfe holt uns hier raus, wir sind Europäer!“

©denise-a. langner-urso

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Europa | Wahlen | Bundestagswahlen
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

am 24.03.2009 10:14:38 (91.65.26.xxx) Link Kommentar melden
Meine Großmutter sagte zu Lebzeiten, ich solle Kanzler werden, danan würde hier Alles besser. Damals habe ich gelacht. Aber heute? Ich glaube, Sie hatte Recht. Rom wurde damls auch für "eine Hand voll Dollar" feilgeboten. Irgendwie erinnert das hier daran. Die BRD ist nicht mehr reformierbar, ohne staatliche Legalität und wird per Ermächtigungsgesetz via Staatssteich von 1990 regiert. D.h., wir benötigen die Abschaffung der BRD-GmbH, Ihrer Manager, die vor ihre gesetzlichen Richter zu stellen sind und eine neue Verfassung inkl. einer Kernsanierung, damit Deutschland in und für Europa, für das 21. Jahrhundert aufgestellt wird.

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
38,451,790 eindeutige Besuche