Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Politik: Politische Meinung

Schaefflers, die armen reichen Würstchen

Wie wunderschön sie doch jaulen, schluchzen und heulen können, jene Reichen, die sich nun bedauert wissen wollen, von denen, die weitaus ärmer sind als sie, die weit weniger haben, deren Kinder eventuell an der nächsten Tafel essen müssen, wenn sie ein warmes Essen wollen, jene, die eben 3 Millionen Kinder nicht mehr ernähren können in diesem Land. Schaefflers wollen bedauert werden. Schaefflers bekommen dafür viel Platz im Spiegel- wie viel bekommen die hungernden Kinder dieses Landes? Wie wohnen diese Kinder? Ob Schaefflers davon wohl jemals gehört haben? Ob sie selbst einmal vor Ort waren; ob sie wohl irgendwann einmal mit solchen Kindern von einer Tafel gegessen haben? Ob Frau Schaffler vielleicht in anderen Zeiten auf den einen oder anderen netten Pelz verzichtet hat, weil sie wusste, wie normale Menschen in diesem Land inzwischen in Armut gedrängt werden? Oh ist sie arm, die Frau Schaeffler, nicht dass aus der mehrmonatigen Weltreise nur eine Charterkreuzfahrt auf einer Jacht wird…

Wie vergesslich sie doch ist, die gnädige Frau, dass sie schon nicht mehr weiß, auf welcher Bank in welchem Steuerparadies sie ihre Milliönchen versteckt hat…, die reiche Madame, die vermutlich diesem Land jeden Cent erspart hat, der hätte mühsam verrechnet werden müssen, mit irgendetwas. Gott sind wir dankbar, dass sie uns nicht einen Bankangestellten-Arbeitsplatz mehr serviert hat! Welche Zumutung-ein Bankangestellter weniger arbeitslos, weil man sich um Schaffler kümmern muss- und teuer ist sowas in Deutschland-gelle? Für einen Euro oder weniger wohl nicht zu haben. Gibt’s woanders umsonst, wissen wir, Gnädigste.

Geschieht ihr recht, der Dame, ab und zu sollte man selber etwas anderes tun als sich bejammern, dann findet man auch seine Knete wieder, nicht wahr?!

Guter Rat: Legen sich ein Stündchen unter ein Liftingmesser des Schönheitschirurgen ihres Vertrauens und machen anschließend eine Kur zur Erholung- vielleicht fällt es ihnen dann wieder ein, wo das Säckchen mit nicht gezahlten Steuern und all dem anderen Kapital verbunkert ist- nicht wahr Madame…

Und ansonsten, die Trauer nimmt ihnen keiner ab, sie trauern doch höchstens um das was sie weniger ausgeben können. Also weg mit der Seidenfahne und schön das Näschen gepudert, vielleicht fällt ja das Finanzamt auf ihre Schmierenkomödie herein.

Und wenn es richtig gut läuft fallen vielleicht auch die Freunde aus der Politik, sofern es nicht schon ehemalige sind, doch noch auf das Millionärsgejammer hinein und die , die am wenigsten haben zahlen vielleicht am Ende noch einen „Helft Armen Millionären- Soli“

Siehe auch: http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,614888,00.html

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Wirtschaft | Wirtschaftskrise | Armut | Kinderarmut
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.04 Sekunden
38,488,449 eindeutige Besuche