Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Wissenschaft: Forschung

Conrad Haas und seine Mehrstufenrakete

Die verblüffende Forschungen eines Pioniers

Hätte man nicht 1961 im Hermannstädter Staatsarchiv eine Handschrift von ihm gefunden, so wäre bis heute nicht bekannt, das Conrad Haas ein genialer Vordenker in der Raketentechnik war.

Conrad wurde1509 in Dornbach in der Nähe von Wien geboren. Im Jahre 1551 war er in der Armee des Habsburger Ferdinand (1521 Erzherzog von Österreich, 1526/1527 König von Böhmen und 1556 Römisch-deutscher König) als Zeugwart und Büchsenmeister in Hermannstadt tätig, wo er auch die Leitung des Kriegsarsenal übernahm.

Zwischen den Jahren 1529 und 1556 verfasste er sein 282seitiges Kunstbuch, worin er sich viel mit der Raketentechnik befasste. Diese von ihm verfasste Handschrift wurde erst 1961 im Hermannstädter Staatsarchiv gefunden. Das verblüffende dabei ist, das er sich nicht nur detailliert mit dem Wirkungsprinzip der Rakete beschäftigte und verschiedene Raketentypen als Themen behandelt, sondern sogar eine modern anmutende Dreistufenrakete beschreibt.

Sogar modern anmutende Themen der heutigen Raketentechnik, wie u.a. die Anordnung von Treibstoffsätzen bei Stufenraketen, die Beschreibung verschiedener Treibstoffgemischen, sowohl von Festtreibstoffen du Flüssigtreibstoffen, und die Beschreibung von deltaförmigen Stabilisierungsflossen und glockenförmigen Düsen können selbst Laien nur erstaunen.

wikipedia
wikipedia

So kann man Conrad Haas als einen großen Raketen-Pionier seiner Zeit bezeichnen, der seiner Zeit anscheinend weit voraus war. In seinem Handbuch werden praktisch schon technische Details beschrieben, die erst ca. 400 Jahre später in der technischen Praxis wiederentdeckt und weiterentwickelt wurden. Es wird sogar davon ausgegangen, das er eher schon an Raumfahrt dachte, als solch eine Rakete als Waffe zu verwenden.

Aus seinem Handbuch schreibt Conrad Haas im letzten Absatz unterstreicht er seien Ansicht dazu: „Aber mein Rath mehr Fried und kein Krieg, die Büchsen do sein gelassen unter dem Dach, so wird die Kugel mit verschossen, das Pulver mit verbrannt oder nass, so behielt der Fürst sein Geld, der Büchsenmeister sein Leben; das ist der Rath so Conrad Haas tut geben.“

Ungeklärt ist bis heute die Frage, ob es Conrad Haas gelungen sein könnte, bereits vor ca. 400 Jahren eine Mehrstufenrakete gebaut und getestet zu haben.

Wer sich für diese Thema näher interessiert, findet beim Johannis Reeg Verlag das noch erhältliche Buch vom Autoren Hans Barth „Conrad Haas, Raketenpionier und Humanist!“

Siehe Webseite unter Bücher http://www.johann.../9254.html

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: rakete | conrad haas | raketentechnik | mehrstufenrakete
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
37,375,997 eindeutige Besuche