Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Politik: Politische Meinung

Warum schweigt die Bundeskanzlerin zu diesem Buch?

Markus Wolf: Freunde sterben nicht.**

Bei uns in Deutschland gab es wohl schon immer Probleme über unsere regierende Gruppe von Politkern zu schreiben. Erinnert sei hier nur kurz an den historischen Fall „Augstein*“ aus dem Jahr 1962, „Augstein raus und Strauß hinein“.

Nun hat der Philosoph und Autor vieler Sachbücher, Heinz Duthel, man beachte seinen interessanten Lebensweg, ein Buch veröffentlicht, mit dem Titel: Angela Merkel, Zwei Leben – Zwei Welten.** In einer Beschreibung zur Veröffentlichung des Inhalts auf der Internetseite hallobus.com wird eine Frage aufgeworfen, die uns eigentlich alle interessieren müsste. „Warum werden die STASI Akten Dr. H. Kohl und Angela Merkel so versiegelt und unter Verschluss gehalten?“**

Stellt einem sich die Frage, haben Autoren wie MarBrun und andere Autoren ihre Artikelserien zu Frau Kanzlerin zu kurz gefasst und die Person Dr. Helmut Kohl übersehen?*** Zu Recht kommt auch Heinz Duthel zu der Person die im Kanzleramt unter Angela Merkel einziehen durfte und die bisher öffentlich kaum in Erscheinung tritt, jedoch für so wichtige Bereiche wie den BND zuständig ist, „Thomas de Maizière, Cousin des letzten DDR-Ministerpräsidenten Lothar de Maizière, ..., ..Leiter (des) Bundeskanzleramtes?“**

Man darf gespannt sein wie das Buch in den nächsten Wochen und Monaten von den Presse kommentiert wird und wie die Reaktionen aus der Partei von Angela Merkel sein werden, im Jahr der Bundestagswahl übrigens. Von der Bundeskanzlerin persönlich werden wir Nichts hören, so nehme ich mal an, da sie schon in der Finanzkrise gezeigt hat, dass sie die kohlsche Philosophie des Aussitzen und Schweigens zu Sachfragen und –inhalten glänzend beherrscht. Oder Sie geht gerichtlich gegen den Autor vor, dass wir aus dem Streit um ihr „Foto am havemannschen Gartenzaun“ kennen.

Denn eine Anmerkung des Philosophen und Autors Heinz Duthel, Jahrgang 1950 hört sich doch spannend an und ist vom berühmtesten Mitarbeiter des MfS, Abteilung Auslandsspionage, Markus Wolf: Freunde sterben nicht. Und sie führt uns dann hoffentlich bald in die Gewölbe der Birthlerbehörde, denn dort müssten eigentlich alle Akten liegen, ob nun Mitarbeiter, Täter oder Opfer der Stasi. Und zum 20. Jahrestag des Mauerfalls kann man doch auch erwarten, dass die unsichtbare Mauer um die beiden Akten von Frau Merkel und Herrn Kohl fallen, insbesondere die um Angela Dorothea Kasner? * http://de.wikiped...ff%C3%A4re

** http://www.hallob...t/13/1232/

*** http://www.online...ticle/1278

**** http://www.readme...ktip/4616/

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Markus Wolf | Angela Merkel | Thomas de Maizière | Kanzleramt | die HEIMLICHE Erbin
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

MarBrun
am 26.02.2009 13:09:29 (134.102.251.xxx) Link Kommentar melden
Ein sehr interessantes Buch, für das es gilt WERBUNG zu machen!!

Leider wird sich die Frau Bundeskanzlerin/ alias Frau Münschhausen nicht zu diesem Buch äußern. Dafür fehlt ihr der Mut.
In der Partei, die sich - warum auch immer CHRISTLICH nennt, gibt es aber viele, die mit der Krisen Politik der FDJ Sekretärin und Stasi Liebhaberin nicht zufrieden sind.

Diesen Personen sollte man eigentlich einen Link der gesammelten Artikel zusenden. Oder noch viel besser, der Partei.

Entweder man wird ignoriert, oder es wird anwaltlich etwas gegen einen der Autoren unternommen. Dann aber muss auch die Frau mit der dunklen Vergangenheit sich vor Gericht äußern!

FRAU MERKEL !!!


Äußern SIe sich verdammt noch einmal zu Ihrer Vergangenheit!

Die Bürger des Landes haben die Wahrheit und vor allem Respekt verdient!
am 26.02.2009 16:02:18 (217.83.100.xxx) Link Kommentar melden
@marbrun,
neben dem bekannten Strippenzieher aus Sachen und jetzt im kanzleramt solten wir mehr Gehard Schröder beachten. Nicht umsonst verweist Heinz Duthel in seinem Buch auf den Zusammenhang: Neuwahlen, Gazprom und Schröder. Heute kann man sagen, dass Schröder genre im Trüben fischt und lebt.
Gazprom, Finanzchef mit IM-Tätigkeit, Besuch im Iran, Briefkasten in der Schweiz und nun Vermittler bei Schaeffler, ein Unternehmen mit Nazivergangenheit
http://magazine.w...oWO7f.html
Johann
am 19.03.2009 12:42:45 (81.33.15.xxx) Link Kommentar melden
Ich habe das Buch und jetzt das zweite ueber Angela Merkel von Herrn Heinz Duthel gelesen, und ich muss sagen, selbst als bishheriger CDU Waehler - werde ich wenn Frau Merkel nicht endlich die Wahrheit sagt, diesesmal nicht nur wegen den Buch sondern auch wegen ihrer kopierten Kohl Politik nicht mehr waehlen.
Danke fuer diesen Artikel und den Hinweis auf den Autor Heinz Duthel, welcher ja brandgefaehrlich Buecher verfasst. Nicht nur uber Frau Dr. Angela Merkel sondern auch ueber herrn T. Blair und den Franz. Praesidenten Sarkozy. Ein Schriftssteller welche in Deutschland leider nicht so bekannt ist, aber mit Sicherheit noch wird.
http://www.word-p...ons=author
MarBrun
am 19.03.2009 16:52:45 (77.25.76.xxx) Link Kommentar melden
@ Johann

Dafür nicht! Wir sind dafür da, die Bevölkerung darüber aufzuklären, was für eine Menge Dreck eine Frau am Stasi Stiefel hat.

Wir wollen auch keine andere Republik, somdern nur Ehrlichkeit gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern!

Dazu gehört auch, das IM Erika sich endlich der Wahrheit stellt!!

Je mehr Menschen diese Artikel lesen und weitereichen, desto mehr wird IM Erika in die Enge getrieben.

Bitte reichen Sie diese Artikel und Ihre Fragen zu der kriminellen Vergangenheit der Marionette Merkel auch gerne an Ihren CDU Menschen vor Ort weiter - stets mit der Bitte um eine ehrliche Antwort gegenüber den Wählern.
der Fragende
am 06.10.2009 20:03:43 (79.206.223.xxx) Link Kommentar melden
Ja, ich habe mich schon länger über die Vergangenheit einiger CDU-Politiker gewundert.

1. Hr. Ulrich Junghans:
http://www.welt.de/berlin/article1054794/CDU_Landeschef_verteidigte_die_Mauer.html

2. Hr. Tillich (Ministerpräsident Sachsen)
http://www.sueddeutsche.de/politik/210/448942/text/

3. Hr. Althaus (ehem. Ministerpräsident Thüringen)
http://www.sueddeutsche.de/politik/512/315404/text/

4. Frau Merkel
http://schweizmagazin.ch/news/336/ARTICLE/4283/2008-05-29.html
Anmerkung zu den Links:
Vielleicht fällt Ihnen auf, dass viele Links auf die Süddeutsche Zeitung verweisen. Viele wissen das nicht, weil Sie bayerische Zeitungen als dumm abstempeln. Aber, gerade für solche Aufmacher ist die Süddeutsche die einzige, die sowas noch einigermaßen kritisch beleuchtet. Weshalb die CSU in Bayern die Süddeutsche am liebsten abschaffen würde.

Anmerkung zu Frau Merkel:
Ich gehe davon aus, dass Fr. Merkel schon längst dafür gesorgt hat, dass alle für sie kritischen Unterlagen beseitigt wurden. Lothar de Maiziere hat ja in der Übergangszeit bis zur Wende als Präsident der Volkskammer möglichst viele Unterlagen vernichten lassen, als Merkel-Spezi bestimmt auch die bedeutenden von ihr.

Siehe: http://wikileaks.org/wiki/Stasi_verwaltet_noch_immer_Stasi-Akten

Und in der Birthler-Behörde wurden ja "versehentlich" Stasi-Leute beschäftigt...

Hier lässt sich sogar ein dickes wissenschaftliches Dokument herunterladen, dass für die Birthlerbehörde
erstellt wurde um herauszufinden, wie es passieren konnte, dass ehemalige Stasi-Leute in der Birthlerbehörde arbeiten. Das muss man unbedingt lesen. Es ist ein wissenschaftliches Werk, mit vielen Verweisen. Also kein Internetschrott, wo jemand nur spekuliert:

http://wikileaks.org/wiki/Stasi-in-bstu.pdf

Zum Abschluss:
Ich glaube, wenn es keinen riesen Zufall gibt und irgendwo eine Zeitschrift, ein Buch aus der DDR etc. auftaucht, wird man der Wahrheit nie ins Auge schauen können auf die Art, dass man auch Beweise hat.
Johann
am 06.10.2009 21:49:12 (81.33.15.xxx) Link Kommentar melden
Und jetzt noch das dazu mit Westerwelle! Ein Hammer das Buch, Westerwelle in der Bilderberg Gruppe, hoch geachtet, im Bundestag reingestossen worden mit Hilfe aller Media welcher zur Verfuegung steht. Ein Buch, das einen zu Kotzen bringt wenn man siehr wer jetzt Kanzler(in) und Vize Kanzler ist, aber auch ein Buch das einen Angst macht, was nun Michel?
Das was jemand oben schreibt von wegen Schroeder und auch Fischer, dieses Thema wir in sides Buch auch stark angegangen, vor allem dem Fischer sein schnelles Verschwinden angebllich als Prof. nach den USA uws. Krimi, Thriller, Wahrheit? Das Buch haut einen weg und der Ekel kommt hoch , man denkt Zombies ueberall um sich.Angry
http://www.lulu.com/content/paperback-book/lethal-orbit-bilderberg-report-ii/7264433
Steinbrücks Furunkel
am 06.10.2009 22:58:23 (81.62.150.xxx) Link Kommentar melden
Zeterer,

irgendwann lernen Sie's auch noch, die Verschwörungstheorien sind alles Verschwörungswahrheiten.

Passen Sie gut auf sich auf, es schlägt mit Macht auf Sie zurück.
Johann
am 06.10.2009 23:13:41 (83.32.204.xxx) Link Kommentar melden
Hallo Chaim

Mit fast 60, 18 Jahre Militaer Dienst, Oberst, zweimal Konsul, denke ich nicht das ich einer von den Verschwörungs-Deppen bin oder sein kann, denn ich habe Jahre und noch heute mit und in Realitaeten leben muessen und koennen.
Was Heinz Duthel hier schreibt sind keine Verschwörungs-Theorien sondern ein verdammt sachliches Buch, beobachtet aus der Naehe, im Hotel als Tor Pfoertner gearbeitet usw.
Ich mag auch keine Verschwörungs Prediger, deswegen gehe ich nie in die Kirche, aber dieser Autor, der schriebt so knall hart und dann wieder sachlich,das man es Zeile fuer Zeile spueren kann , dass es nichts anders als Wahrheit sein muss.
Zum Beispiel das Treffen in Griechenland. Hatte die Chance selbst dahin zu fliegen wegen einer Botschaftsache, mit den Buch und bin dann echt nach gegangne, genau die Strassen, die Polizeistation uvm. alles WAHR!
Warum sollte sich so ein Author dessen Namen im Google.com mehr auftaucht als z. Bsp. Tonny Blair, eine Verschwörungstheorie schreiben?
Jener hat sowas nicht notwendig und amn sollte von dem Hohen Ross runter und auch mals was lessen auch wenn es einen vielleicht, komisch vorkommt. Vielleicht haette dann heute Deutschland nicht eine Kinderlose Oma Regierung mit einen Familien Unerfahrenen Vize Kanzler.
OK?
Johann
Johann
am 07.10.2009 06:11:24 (81.33.15.xxx) Link Kommentar melden
Ja gibt schon ZUFAELLE, habe mir dass alles noch gar nicht angeschaut. Vielleich lese ich deswegen mit Ueberzeugung die Buecher des Autor.
Habe da auch einen Link gefunden in philosopherstoday.com, scheint das selbe zu sein.
Jedenfalls Chaim, danke denn das ist doch interessant zu wissen wo dieser Autor uberall war, gemacht hat und vielleicht sein Wissen fuer die Buecher daraus schoepft. Auf jedenfall mag ich diese Onlinezeitung24.de echt gerne, findet man immer was, das einen hilft oder Informiert.
Na dann, schoenen Tag Chaim Smile
der Fragende
am 07.10.2009 12:28:15 (79.206.221.xxx) Link Kommentar melden
@Chaim @all
Mit Verschwörungstheorien muss man natürlich vorsichtig sein, da gebe ich Ihnen vollkommen recht. Viele Autoren reimen sich und dem Leser etwas zusammen, was rein dem subjektiven Geist entspringt.

Auf der anderen Seite ist es sehr spannend, den Wahrheitsgehalt einer Verschwörungstheorie zu überprüfen.

Eine gute Verschwörungstheorie untermauert die Thesen mit Quellenangaben. Mit das beste, was ich kenne ist: "Das Foucaultsche Pendel" von Umberto Eco; ein Roman des genialen Autors, der eine Satire zu Verschwörungstheorien ist, gleichzeitig aber eine spannende Verschwörungstheorie liefert, bei der man sich beim Lesen nicht sicher ist, ob das jetzt wahr oder erfunden ist. Natürlich ist es erfunden, aber ein gewisser Wahrheitsgehalt steckt doch darin, sonst könnte man es nicht so glaubhaft konstruieren.

Verschwörungstheorien sind für mich auch interessant, um neue historische Quellen zu erschließen.

Ich selbst glaube nicht an Weltverschwörungen. Und auch nicht an Verschwörungen in der Politik (wie oben erwähnt mit Fischer und Schröder). Vor allem Fischer hat gegen das Establishment gekämpft, auf der Straße, das ist Tatsache. Ich halte viel von ihm.

Aber daran, dass sich Parteigenossen (egal welche Partei) gegenseitig bevorteilen und sich Posten zuschieben und dadurch erreichen, dass der ein oder andere "das Maul" hält und dass sie sich gegenseitig schmieren, glaube ich. Die Geschichte hat das schon unzählige Male bewiesen und es ist einfach nur menschlich. So muss man das nicht gleich als Verschwörung abtun, wenn ein Wahrheitssuchender nachhakt und dem ganzen auf den Grund gehen will.

Und hier kommen die Medien ins Spiel, die meiner Meinung nach nicht immer objektiv sind und das auch nicht sein wollen. Beispiel: die Linke wird immer mit ihrer SED-Vergangenheit konfrontiert (was auch richtig so ist), aber große Mühe macht sich keiner auch in den anderen Parteien nachzuforschen und diese dann vor allem auch an den Pranger zu stellen. Hin und wieder tauchen Berichte auf (siehe oben über CDU). Das zeigt, dass sich die Medien mit Sicherheit nicht verschworen haben (und wie soll das auch gehen?). Diese Themen verschwinden aber auch wieder ganz schnell von der Bildfläche, so dass Leute wie Tillich in Sachsen Ministerpräsident werden können.

Ich würde mir einfach nur wünschen, dass die Medien auch genügend Druck auf die CDU, die FDP, einfach alle Parteien ausüben, damit diese unsägliche Verschmelzung aus Westparteien mit den DDR-Blockparteien aufgeklärt wird. Hier wurde das Personal der SED-treuen Blockparteien einfach übernommen.

Hierüber gibt es kein öffentliches Bewusstsein. Überhaupt: das öffentliche Bewusstsein weiß meist nicht einmal, dass es Blockparteien in der DDR gab.

Das gerade die CDU den schwarzen Peter immer den anderen zuschiebt und so tut, als habe die CDU diesbezüglich eine weiße Weste, stört mich ungemein.

So wird die Wahrheit einfach nach Belieben konstruiert -von denen die es sich aus Gründen der Macht erlauben können. Und genau das hatten wir doch schon mal: in der DDR.

Und unsere Medien sind zwar nicht gleichgeschaltet wie in der DDR, sonst könnte ich oben in meinem ersten Kommentar keine kritischen Zeitungsartikel verlinken, sie lassen sich aber nach Möglichkeit gleichschalten, damit alles der politischen Korrektheit entspricht.

Das ist mein Vorwurf, oder wenn man so will, meine These.

Und weil ich ein Bayer bin und die CSU-Monarchie verabscheue, geht es mir immer besonders darum, die Machenschaften der Union aufzudecken:

Hier noch eine Buchempfehlung:
"Macht und Missbrauch" von Wilhelm Schlötterer.

Zum Autor: Es handelt sich hier nicht um einen Verschwörungstheoretiker, sondern um einen ehemaligen Spitzenbeamten der bayerischen Staatskanzlei, der jahrzehnte im Dienst war. Er ist immer noch CSU-Mitglied, deckt aber schonungslos die Machenschaften der CSU auf. Als er noch in Dienst war, war er der Haupt-Ankläger in der Amigo-Affaire um Strauß, Stoiber und CO.

Die CSU kehrt das Wissen um dieses Buch gerne unter den Tisch, wie es die Partei eben immer macht.
Seite 1 von 5: 1 2 ... 5

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.07 Sekunden
38,871,749 eindeutige Besuche