Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Lokales: Veranstaltungen

Alkoholverbot zum Songkran-Fest in Thailand?

Geplanter Geniestreich des thailändischen Gesundheitsministers schreckt die Touristen

Kurz nach seiner Amtsübernahme im vergangenen Jahr hatte der thailändische Gesundheitsminister Chalerm Yubamrung verkündet, er wolle neben religiösen Feiertagen auch an Silvester, zum thailändischen Neujahrsfest Songkran, das im April gefeiert wird, und an anderen Feiertagen den Verkauf von Alkohol verbieten. Dieses Thema gehöre zu seinen Prioritäten…

Schon am 24. Oktober machte Chalerm Yubamrung den ersten Rückzieher. An Silvester gäbe es nun doch kein Alkoholverbot! Begründet wurde dies mit der entsprechenden Sorge, dass dann die ausländischen Touristen ausbleiben könnten. Und die thailändische Tourismusindustrie ist ja eh schon genug gebeutelt worden durch die machtpolitischen Demonstrationen und Flughafen-Blockaden.

Gerade die sieben Tage über Neujahr, vom 28. Dezember bis zum 3. Januar, sind in Thailand die am meisten gefürchteten Tage des Jahres – was den Straßenverkehr anbelangt. So wurden im Jahr 2008/2009 ganze 367 Verkehrstote gezählt. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 449 Verkehrstote bei jeweils mehreren Tausend Unfällen und einer vierstelligen Verletztenzahl. Die Hauptunfallursache ist dabei immer der Alkohol, gefolgt von zu schnellem Fahren.

Auch wenn Alkohol letztendlich an den Neujahrstagen verkauft werden durfte, bezüglich der Tage des Songkran-Festes blieb der Minister in seiner Entscheidung hart. Und dies auch unter Berücksichtigung der Tatsache, dass sich die Konsumenten ja rechtzeitig vorher damit eindecken könnten und es während dieser Tage trinken könnten – obwohl es dann möglicherweise verboten sei…

Aktuell wurde jetzt aus Thailand bekannt, dass der inzwischen neue Gesundheitsminister Witthaya Kaewparadai zurzeit noch zögere das geplante Alkoholverbot seines Amts-Vorgängers umzusetzen. Die Gründe dafür liegen auch hier in einem befürchteten Umgang der Touristenzahlen zum Songkran-Fest Mitte April. Der Gesundheits-Vizeminister Manit Nopamornbodee plädiert jedoch nachdrücklich für die Aussprache des Alkoholverbots zum Songkran-Fest. Das sei unerlässlich um die Zahl der Verkehrstoten an den drei Feiertagen vom 13. – 15. April zu reduzieren. Witthaya Kaewparadai sagte dazu am vergangenen Wochenende, dass man noch einmal darüber diskutieren und beraten wolle, Auch das Alcohol Watch Network solle in diese Gespräche einbezogen werden.

Nun warten alle mit Spannung auf die endgültige Entscheidung des Ministers. Kommt das Alkoholverbot über Songkran, ist Schluss mit Sanuk (Spaß) und es wird in Thailand wohl unweigerlich eine kleine Revolution hervorrufen. Dies dürfte so sicher sein wie das Amen in der Kirche…

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Lesen Sie dazu auch:
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Thailand | Alkoholverbot | Alkoholverbot an Feiertagen | Songkran | Songkran-Fest | Neujahr | Silvester
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Alex Mais
am 28.02.2009 07:39:01 (195.93.60.xxx) Link Kommentar melden
Das Alkoholverbot soll kommen, wie jüngste Meldungen aus Thailand besagen. Allerdings, so heißt es nun, solle es nur für Thais gelten. Touristen sollen davon nicht betroffen sein. Diese sollen gegen Vorlage des Reisepasses auch über die Songkran-Tage Alkohol kaufen können.
Alex Mais
am 04.04.2009 15:31:09 (195.93.60.xxx) Link Kommentar melden
Nach aktuellen Informationen aus Thailand ist das geplante Alkoholverbot zu Songkran erst einmal wieder ganz vom Tisch. Alles soll (zumindest noch in diesem Jahr) beim "Alten" bleiben - auch für die Thais...

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.09 Sekunden
37,667,174 eindeutige Besuche