Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Politik: Deutschland

Storch Heinar macht mobil - Mit Satire gegen Nazis

Warum hatte Hitler nur einen Hoden?

Abseits aller Politischen Korrektnis macht das Anti-Rechts-Portal ENDSTATION RECHTS mit Storch Heiner das bei Rechtsextremisten beliebte Klamottenlabel Thor Steinar lächerlich und nimmt die rechte Szene kräftig auf den Arm.

Inzwischen begegnet man immer häufiger jungen Leuten mit Storch Heinar Taschen oder T-Shirts. Daneben bietet der Storch-Heinar-Shop eine GröTaS fürs gemütliche Antifa-Frühstück. Fast schon unotig, darauf hinzuweisen, dass alle Verkaufserlöse dem Kampf gegen Rechts und den Opfern rechter Gewalt zugute kommen.

Mathias Brodkorb, SPD-Landtagsabgeordneter in Mecklenburg-Vorpommern, der Erfinder, fliegt als Storch Heinar mit seiner eigenen Division durch die Welt und kehrt im "Hart Storch Cafe Helsinki" ein. Immer auf der Suche nach dem goldenen Ei, einer Anspielung auf die heftig diskutierte Frage, ob Hitler nur einen Hoden besaß. Storch Heinars Abenteuer erfreuen sich bei You Tube wachsender Beliebtheit. Sechs Episoden stehen bereits im Netz. Ebenso beliebt ist der Chaos-Storch bei Social-Network-Seiten wie Facebook, wo sich bereits erste Fan-Clubs tummeln. Dort werden so wichtige Fragen diskutiert, wie die, ob zuerst der Storch da war oder das Ei.

Dieser locker-satirische Umgang mit dem Rechtsextremismus kommt offensichtlich gut an. Schon zuvor hatte sich die FRONT DEUTSCHER ÄPFEL gegründet. Deren Fahnen und Transparente tauchten auch bei der Geh-Denken Kundgebung am vergangenen Samstag in Dresden auf. Sie setzt sich gegen die Überfremdung des deutschen Obstbestandes ein, will die Grenzen für Fremdobst dicht machen und dem faul herumlungernden Fallobst an den Kragen.

Da hätte Theodor W. Adorno seine helle Freude. Seine Forderung "Aufgabe von Kunst heute ist es, Chaos in die Ordnung zu bringen", wird so mit viel Witz und Kreativität umgesetzt.

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Satire | Endstation Rechts | Nazi
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

am 18.02.2009 22:18:58 (217.83.86.xxx) Link Kommentar melden
Ich denke, dass Storch Heiner eine Erfindung der Viagraindustrie ist. Geheimdokumente aus dem III. Reich in chinsescher Geheimschrift belegen, dass es schon damals eine geheime Viagraforschung gab. Das Problem war nur, dass alle Nachkommen sehr afrikanisch aussahen, so wie die Mutter aller Menschen vor zig tausenden von Jahren.
Geheime Dokumente aus dem Vatikan sollen angeblich auf suhaelisch belegen, dass der Obamaeffekt auch auf Viagra zurück zu führen ist. In wertkonservativen und nationalen Kreisen wird daher offen ein Viagraverbot und die komplette Vernichtung der Unterlagen zur Herstellung beraten.
Nächtse Woche erscheint wieder so ein Geheimartikel mit dem Titel:
Kleidersammlung für Guido.
Solle man unbedingt lesen und nicht dabei Lachen, Lachen soll ein erstes Zeichen dafür sein, dass man im Alter bereit ist, Viagra zu konsumieren.
Wie oft lachen Sie überahupt?
lisa
am 10.09.2009 18:44:50 (77.176.29.xxx) Link Kommentar melden
Grin

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
40,072,024 eindeutige Besuche