Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Wirtschaft & Finanzen: Deutschland

Das Supermarktmodell Deutschland Teil 2a, die Staatsanwälte sowie andere verbeamtete Nutznießer.

Oder die subversive Ausstrahlung von IM Erika.

Im Fall von IM Erika findet seit Jahren eine Diskussion statt, die seltsamer Weise nur im Internet geführt wird.1

Was aber verständlich wird, wenn man die einzelnen Vermutungen über Erika in den Internetveröffentlichungen zusammenstellt. So weiß man, dass IM Erika als „privilegierte Reisekader“ zweimal in die UDSSR und auch nach Prag fahren durfte, obwohl dies selbst den privilegierten Genossen in der DDR kaum möglich war, bezogen auf die Sowjetunion. IM Erika muss daher von der Nomenklatura der DDR als lupenreine Verfechterin der DDR-Werte angesehen worden sein.

Auch unsere Bundeskanzlerin kam wohl laut des Artikels von Jürgen Meyer in den Genuss zweier privilegierter Reisen in die UDSSR und auch Prag. In Moskau lernte Frau Merkel Herrn Ulrich Merkel 1977 kennen, heirate ihn im selben Jahr und lebte bis 1981 mit ihm zusammen. Näheres über Herrn Ulrich Merkel wissen wir leider bis jetzt nicht, insbesondere wie er zu der Ehre eines längeren Aufenthaltes in der UDSSR kam. Und sie lernte in ihrer ersten Ehe Michael Schindhelm kenne, einem Freund dem sie sehr nahe stand und der lange leugnete und später dann zu gab, eine Verpflichtungserklärung für die Stasi unterschrieben zu haben.2

Ich denke, wenn man heute als Polizeibeamter oder normaler Beamter den Fall IM Erika verfolgt, kommt man sehr schnell zu der Erkenntnis, in diesem Land zählt nichts mehr, auf was man seinen Eid geleistet hat. Wenn dann dazu noch die Meldungen der letzten Wochen kommen, in denen Staatsanwälte und Polizeibeamte verwickelt waren, dann kann man verstehen, was es heißt, Werteverfall in Deutschland.

So hat vor Weihnachten alleine das Attentat auf den Passauer Polizeichef Mannichl vom 15.12.2009 und was wir über Wochen dazu gehört und gelesen haben, einem nur noch sich verzweifelt an den „berühmten Kopf fassen“ lassen. Wobei bis heute die Täter immer noch nicht ermittelt worden sind.3

Dann kam der Tod auf die weise Piste. Im Fall des Thüringer Ministerpräsidenten wurde am Anfang fast stündlich über den Skiunfall mit tödlichem Ausgang für die involvierte Skiläuferin berichtet, seit Wochen dann nichts mehr. Man kann davon ausgehen, dass selbst wenn ein Staatsanwalt aus Österreich ermittelt, diese wohl im „berühmten Sand“ verlaufen, eine Methode die wir aus Deutschland nur all zu gut kennen.4

Nun berichten Tage verspätet die Medien über den tödlichen Skiunfall des „frühere(n) Chef der Bayerischen Hypobank, Eberhard Martini“, der ebenfalls dabei in Österreich ums Leben gekommen ist.5

Die Bayerische Hypobank war schon 1998 das Produkt eines zusammen „genagelten“ oder gebastelten Rettungspaktes. Sie ging aus zwei kaputten Vorläuferbanken hervor und war von Anfang an eigentlich Pleite und Muster für die heutige wirkliche Ursache der Bankenkrise bei uns in Deutschland.6

Und dann kam da noch der Fall Zumwinkel ins Rollen, bei dem plötzlich bei der Staatsanwältin Zeitprobleme auftauchten, die dem Superdoktor von der Post nur all zu gut in dem Kram passten. Nachdem die Öffentlichkeit Zweifel an der Arbeit der Ermittlerin hatten, wurde der Fall dem NRW-Justizministerium unterstellt. Das Urteil dürfte wohl vielen Steuerzahlern nicht nur ein Dorn im Auge sein.7

Das Supermarktmodell Deutschland scheint nun auch auf die unteren Ebenen durch zu schlagen, nachdem es den da Oben ja nur zu gut geht und sie selbst im Ermittlungsfalle mit sehr viel Wohlwollen rechnen können, dazu folgt Teil 2b zum Wochenende.

1. http://www.online...ticle/1259

http://www.online...ticle/1278

http://www.online...ticle/1129

2. http://forum.poli...459#result

3. http://www.tagess...22,2687056

4. http://meinungen....511?sp=357

5. http://magazine.w...nfall.html

6. http://www.online...rticle/947

http://www.online...rticle/773

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Martini | IM Erika | Zumwinkel. Merkel | Stasi | Verpflichtungserklärung
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

am 02.02.2009 14:54:39 (217.83.110.xxx) Link Kommentar melden
Der komplette Titel.
"Das Supermarktmodell Deutschland Teil 2a, die Staatsanwälte sowie andere verbeamtete Nutznießer."
;-))
MarBrun
am 02.02.2009 16:29:07 (77.24.94.xxx) Link Kommentar melden
Ja, der Fall IM Erika ist schon sehr interessant! Zu mal sich immer mehr heraus kristallisiert, das IM ERIKA wohl doch mit einer Frau Dr. aus Meck-Pom überein ist!!

So sagen es zumindest immer mehr Leute, die seinerzeit auch für die kriminellen Vereinigung STASI tätig waren.

Aufklären bei dieser Kanzlerin - Posse könnte auch die Familie de Maizière, die ja sehr engen Kontakt zur Pastoren Tochter hatten und - aufgrund dieses ekelerregenden Vorfalls am Zaun von Havemann - immer noch haben. So erklärt es sich bestimmt auch, das die Familie d.M in der heutigen Regierung sehr stark eingebunden ist.

Ein Familienmitglied war lange im Verdacht ein Stasi Mann gewesen zu sein!
Diesen Vorwurf muss sich auch seit Jahren die heutige Bundeskanzlerin gefallen lassen.
Beide haben - welch Überraschung! - bisher dazu geschwiegen!!

In einem Interview hat Frau Merkel jetzt auch wieder betont, das sie nicht so früh mit dem Fall der Mauer gerechnet hat. Als linientreue FDJ Frau hätte sie auch nichts anderes denken dürfen.

In der Regel erzählt man auch seinem Ehegatten oder seiner Ehefrau, davon, was man früher so alles angestellt hat. Ob Herr Sauer dies alles auch weiss...??? Oder fangen die kleinen Lügen am Volk bereits im Wohnzimmer in Meck-Pom an??

Der Fisch stinkt vom Kopf her... Und Frau Bundeskanzlerin ist nun einmal ein politischer Kopf!!

Jeder Politiker, jede Politikerin die einer kriminellen Organisation angehört oder angehört hat, gehört einmal selber in ein Staatsgefängnis ala Bauzen!

Auf jedem Fall gehört ihnen bis die Sache geklärt ist, die politische Immunität sowie die politische Handlungsfreiheit entzogen!!
am 02.02.2009 18:42:24 (217.83.110.xxx) Link Kommentar melden
Hallo MarBrun,
ich denke der Schlüssel liegt bei der Familie de Maizière, da diese schon zu DDR-BRD-Zeiten wohl sher enge Kontakte hatten.
http://de.wikiped...zi%C3%A8re Familienzweig DDR und http://de.wikiped...zi%C3%A8re und Familienzweig West.
Thomas de Maizière ist der Sohn des ehemaligen Generalinspekteurs der Bundeswehr Ulrich de Maizière und der Cousin des letzten Ministerpräsidenten der DDR, Lothar de Maizière.
Da lioegt noch viel Aufklärung drin, denn gerade im Sachsensumpf hat dieser Thomas d. M. eine zentrale Rolle gespielt, der "Schredder" als Spitznamen kommt aus dieser Zeit.
Nun sind aber in dem Falle beide "sogenannten Geheimdienste " gefargt und man müsste Einsicht in alle Akten bekommen.
Ich denke auch durch die vielen Auslandskontakte von IM Erika spielt die "Rosenholzdatei" eine wichtige Rolle, man sollte unsere Texte daher auch ins Englische übersetzen und mal interessanter Weise an Barak Obama schreiben.

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.06 Sekunden
39,170,651 eindeutige Besuche