Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Politik: Deutschland

Ernst zu nehmende Terrorwarnung vom BKA!

Deutliche Parallelen zu den Anschlägen in Spanien im Vorfeld der damaligen Wahlen sind es, die zu dieser Warnung führen. In Deutschland wird gewählt und das könnte genutzt werden, um Deutschland dazu zu bewegen, wie zuvor Spanien, seine Truppen abzuziehen. Derzeit geht es um die Bundeswehr in Afghanistan.

Beide, der Chef des Bundeskriminalamtes als auch der des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Jörg Zierke und Heinz Fromm lassen verlauten, die Gefahr eines Anschlages sei außerordentlich hoch.

Besonders gefährlich sind solche Menschen, die sich radikalisierten, als sie zum Islam konvertierten. Diese Menschen erscheinen absolut unverdächtig, da sie eben oft deutsche Staatsbürger sind, die man nicht von anderen hier geborenen deutschen Bürgern unterscheiden kann.

In den vergangenen Jahren wurden Dutzende von solchen konvertierten in Trainingslagern ausgebildet, wie es immer wieder dem Fernsehen und der Tagespresse entnommen werden kann. Oft ist es so, dass auch die hier lebenden Partner inzwischen radikalisiert sind. "Sie kennen die deutsche Infrastruktur, sind gesellschaftlich integriert und fallen aufgrund ihres Aussehens kaum auf", heißt es. Die Videos beweisen den Ernst der Lage und auch, dass vermutlich Anschläge in Planung seien. Der Krieg zwischen Israel und der Hamas in Gaza habe die Lage zuzüglich verschärft. Der in Frage kommende Personenkreis wird inzwischen im oberen dreistelligen Bereich eingeschätzt.

Die Muslimische Gemeinschaft wurde zur Zusammenarbeit mit den deutschen Behörden aufgerufen, denn Terroristen nehmen keine Rücksicht, wer betroffen ist, wenn es darum geht eine möglichst hohe Opferzahl zu verursachen. Die Madrider Anschläge im Jahr 2004 hatten 191 Tote und 1.800 Verletzte gefordert. Die Gemeinschaft wurde gebeten, die eingerichtete Hotline zu nutzen, wenn sie eine Radikalisierung junger Menschen bemerke. Darüber können dem Verfassungsschutz in arabischer oder türkischer Sprache verdächtige Wahrnehmungen oder gar geplante Anschläge gemeldet werden. (Tel.030- 24 44 43)

Jedoch darf daraus niemand unter Generalverdacht gestellt werden, wie weiter verlautete, denn ein radikalisierter Täter kann aus jedem Kulturkreis kommen, besonders hoch ist wie bereits erwähnt die Gefahr die von deutschen Konvertiten ausgeht.

Das BKA bittet in zwei konkreten Fällen um Hilfe seitens der Bevölkerung:

Die Bundesanwaltschaft und das Bundeskriminalamt fahnden seit 25.09.2008 öffentlich nach den beiden Terrorverdächtigen Eric Breininger und Houssain Al Malla. Beide Personen werden dringend verdächtigt, Mitglieder einer terroristischen Vereinigung zu sein und werden mit Haftbefehl gesucht.

Die Öffentlichkeit wird um Mithilfe gebeten:

http://www.bka.de/

Wer kann Angaben zum derzeitigen Aufenthaltsort der beiden Verdächtigen oder sonstige sachdienliche Hinweise machen?

Hinweise können auf Wunsch vertraulich behandelt werden! Hinweise bitte an: Bundeskriminalamt Wiesbaden Tel. 0800 / 0130 110

info@bka.de oder jede andere Polizeidienststelle

©denise-a. langner-urso

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Terror | Terrorwarnung
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
38,287,158 eindeutige Besuche