Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Lokales: Lokale Nachrichten

Selbstmord ist Chefsache

Wilhelmshaven. An der Nordseeküste brodelt die Gerüchteküche und die einzige Lokalzeitung in der 81 000-Einwohner-Stadt hilft mit Spekulationen beim Brodeln: Es ist vieles faul im Jobcenter zu Wilhelmshaven. Bei jedem Besuch trifft man auf wütende Mütter, die hinter ihrem Geld herlaufen müssen, auf Antragsteller, denen nur noch der Gang zum Sozialgericht bleibt, haarsträubende Geschichten hört man auf jedem Gang, wie diese. Doch darum hat sich die "Wilhelmshavener Zeitung" nie gekümmert, sie stimmte immer nur Loblieder auf die angeblich so ausgezeichnete Arbeit des Jobcenters an.

Das hat sich geändert. Denn: Der stellvertretende Geschäftsführer des Jobcenters suchte in der Hunte bei Oldenburg nach einer Konferenz im Jobcenter den nassen Freitod - und der Chefredakteur der "Wilhelmshavener Zeitung" hämmerte die Schlagzeile "Nach Tod Ermittlungen eingeleitet" in die Tastatur, schrieb - wie sonst nur nach Ratssitzungen - Gestammeltes dazu, wie "sind interne Ermittlungen angelaufen", auch die Polizei sei über einen "Anfangsverdacht" informiert, allerdings sei noch nicht so ganz klar, "ob sich Mitarbeiter Vorteile verschafft haben", zumal: Nichts wurde bislang bestätigt.

Da dieser Chefredakteur froh ist, wenn er einmal ein Wort richtig schreiben kann, fügte er auch noch den vollen Namen des Selbstmörders hinzu - und fertig war der Bericht, fast so fertig, wie die Ehefrau des stellvertretenden Geschäftsführers im Kreise ihrer acht Kinder, die nun als Halbwaisen erfahren, was eine Zeitung so alles auch ohne Handfestes anrichten kann.

Heinz-Peter Tjaden

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Wilhelmshaven
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.04 Sekunden
39,130,666 eindeutige Besuche