Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Sonstiges: Kultur & Religion

Papstbesuch in Afrika geplant

papstfoto
papstfoto
Papst Benedikt XVI. wird vom 17. bis 23. März 2009 Kamerun und Angola bereisen. Der Vatikan gab inzwischen auch genaue Daten bekannt und ließ einige Eckpunkte des für diese Staaten so wichtigen Besuches herausgeben.

Der Papst wird am Dienstag, den 17. März um 10 Uhr nach Yaoundé, der Hauptstadt Kameruns abreisen, wo er um 16 Uhr erwartet wird und noch am Flughafen eine Begrüßungsrede möchte. Am folgenden Tag ist vorgesehen, dass er dem Präsidenten der Republik einen Höflichkeitsbesuch abstattet. Im Anschluss daran trifft er sich mit den Bischöfen Kameruns in der örtlichen Christkönigs-Kirche. In der Nuntiatur, wo der Papst – wie auf all seinen Reisen, übernachten wird, findet auch ein gemeinsames Mittagessen mit den Bischöfen statt. Daran schließt sich eine Vesper mit Priestern, Ordensleuten und Vertretern anderer christlicher Kirchen an. Auch dort wird Papst Benedikt eine Ansprache halten.

Für den Donnerstag der Woche ist in der Nuntiatur ein Treffen mit Vertretern der Muslimischen Gemeinschaft Kameruns vorgesehen. Anschließend wird sich der Papst in das Fußballstadion der Hauptstadt (70.000 Zuschauer) zu einem großen Gottesdienst begeben, mit dem auch die Veröffentlichung des „Instrumentum Laboris“ für die II. Afrika-Bischofssynode im Herbst 2009 feierlich begangen wird. Am Nachmittag besucht der Papsr dann Kranke im kirchlichen Pflegezentrum „Kardinal Paul-Émile Léger“ und hält dort erneut eine Rede. Wieder in der Nuntiatur geht es laut Programm weiter mit Ausblicken auf die Afrika-Synode: Der Papst spricht zu den Angehörigen des Vorbereitungskomitees, die auch zum anschließenden Abendessen bleiben werden.

Am Morgen des 20. März bricht der Papst dann mit dem Flugzeug nach Luanda, in die Hauptstadt Angolas, auf. Nach dem Höflichkeitsbesuch beim Präsidenten der Republik ist ein Treffen mit politischen Autoritäten und mit Vertretern des diplomatischen Korps angesetzt worden. Am Abend trifft sich Papst Benedikt mit den Bischöfen Angolas und Sao Tomés.

Zwei weitere Zusammenkünfte mit dem Papst werden dann am Samstag stattfinden. Am Vormittag feiert Benedikt eine gemeinsame Messe mit verschiedenen Bischöfen, Priestern, Ordensleuten, kirchlichen Bewegungen und Katecheten des Landes in der Kirche Sao Paolo in Luanda. Nachmittags soll er sich mit Jugendlichen im Coquerios-Stadion von Luanda treffen.

Bei einer großen Freiluft-Messe am Sonntag auf dem Cimangola-Feld in Luanda werden die Bischöfe der „Versammlung der Interregionalen Assoziation der Bischöfe des Südlichen Afrika“ (IMBISA) gemeinsam zelebrieren. Auch ein Treffen mit katholischen Frauenverbänden ist vorgesehen, mit ihnen trifft sich Benedikt Sonntagnachmittag in der Pfarrei Santo Antonio in Luanda. Montagvormittag reist dann das Kirchenoberhaupt wieder zurück nach Rom. Die Abschiedszeremonie auf dem Flughafen von Luanda soll um 10 Uhr stattfinden.

©denise-a. langner-urso

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Papst | Heiliger Stuhl | Vatikan | Rom
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.04 Sekunden
38,488,468 eindeutige Besuche