Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Lokales: Sonstiges

„Völker der Welt schaut auf diese Stadt!“ Das ist die Deutsche Hauptstadt-Pfui!

Titanic-Metropole Berlin

warnzeichen
warnzeichen
Die Ratten der Stadt, sie haben es längst begriffen, Berlin versinkt in einem Chaos aus Politik und Misswirtschaft, wie es in keiner anderen Hauptstadt der Welt möglich wäre, denn auf dem gesamten Erdball sind Hauptstädte die Aushängeschilder schlechthin, selbst im tiefsten Afrika.

Täglich verabschieden sich Sportevents oder Großveranstaltungen wie die Loveparade aus der Stadt, zuletzt begründeten ihren Weggang die Damen des Frauenfußball.Sie beklagten das tief gesunkene Niveau wenn sie wieder einmal sich von besoffenen Männerchören mit Schmährufen wie „Ausziehen, ausziehen!“ im Stadion Berlins beleidigen lassen mussten. Und genau das ist es, das Niveau der gesamten Stadt, die nur noch grölt wann immer sie kann. Busfahrer sind froh, wenn sie nicht tätlich angegriffen werden oder sich beleidigen lassen müssen, von Fahrgästen, die inzwischen jeden Anstand verloren haben.

Menschen die mit der Bahn unterwegs sind haben täglich Angst, zusammengeschlagen zu werden, weil irgendjemandem ihr Gesicht nicht passt.

Nachts randalieren linke Autonome in den Straßen und kaum ein Pkw ist mehr vor ihnen sicher. Die Polizei der Stadt ist völlig überfordert und lässt oft genug ihre Wut an jedem aus, dessen sie bei Kontrollen habhaft werden kann. Sie bedroht und ist unhöflich wie die in den Stadien der Stadt randalierenden Fußballfans. Selbst Gäste der Stadt bekommen das immer wieder zu spüren.

Berlin verkommt, dass kann man täglich in den Hauptstadt Medien nachlesen und bekommt es warm zum Brötchen am Frühstückstisch serviert. Beginnen wir mit dem morgendlichen Chaos auf den Wüstenpisten der Stadt, denn anders kann man den Straßenzustand nicht mehr bezeichnen, sieht man einmal über bestimmte Nobelbezirke wie den Potsdamerplatz hinweg.

Es ist ein Wunder, wenn man seinen Arbeitsplatz unter einer Stunde erreicht, und dann hat man in dieser Zeit allenfalls 15 Km zurückgelegt, wohl dem, der zu Fuß gehen kann. Wenn man den Wagen schließlich abstellt, atmet man erst einmal tief durch und feiert, wieder einmal ohne Achsbruch angekommen zu sein.

Schwarz auf weiß wird endlich präsentiert, die Migranten aus bestimmten Teilen der Welt sind nicht bereit sich zu integrieren, ein unendliches Problem für Berlin, dass seit Jahren zuschaut, wie sich No-Go-Areas gebildet haben, in die sich nachts keine Polizeistreife hinein traut, in den Außenbezirken der Stadt genau wie in der Mitte. Eine Stadt, die Schulen unterhält, an denen es seit langem keinen einzigen deutschen Schüler mehr gibt, an denen Lehrer täglich mit der Angst leben von einem halbwüchsigen Kind verprügelt zu werden, weil es Frauen nicht respektiert oder Anweisungen gleich gar nicht befolgt, weil sie von einem deutschen Lehrer erteilt werden, ständig in der Hoffnung den Tag halbwegs unbeschadet zu überleben.

Berlin die Hauptstadt der verrotteten Schulen an denen auf den Toiletten so unhygienische Zustände herrschen, dass sie durch Kontrollen der Aufsichtsämter geschlossen gehören, Toiletten, auf die die Kinder sich nicht zu gehen trauen, weil sie befürchten müssen, sich schwerste Infektionen einzufangen.

Das liebe Welt, das ist die Hauptstadt dieses Landes, die Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland, die sich Schlösser baut und nach außen eine Glitzerwelt präsentiert, die es schon lange nicht mehr gibt! Das ist die Stadt, in der Politiker sich eine eigene U-Bahn bauen um nicht das Elend auf dem Weg in die Zentrale der Macht sehen zu müssen.

In diesem Sinne: „Völker der Welt schaut auf diese Stadt!“

©denise-a. langner-urso

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Titanic | Berlin | Politik | Wowereit | Merkel
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
38,876,040 eindeutige Besuche