Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Wirtschaft & Finanzen: Welt

Angola: Kontroverse um neue Großflughäfen

Angola wird im Jahr 2010 Gastgeber des Africa Cup of Nations also der Fußball-Afrikameisterschaft sein. Der Afrika-Cup existiert seit 1957.

Um den Cup austragen zu können bedarf es allerdings einer wohldurchdachten Infrastruktur. Dazu gehört auch die Erweiterung des Luanda international Airports. Die Regierung hat für den Flughafenausbau 74 Millionen Dollar veranschlagt und es wird bereits kräftig gebaut.

Internetblog
Internetblog
Gebaut wird ein neues Terminal, an dem pro Jahr 300 Millionen Besucher abgefertigt werden können und der über 28 Abfertigungsschalter verfügen soll. Auch neue Parkplätze sind geplant und damit sind die Bauarbeiten auch gestartet worden. Der Parkplatz soll insgesamt 10 Buse, 24 Taxis und 650 Kraftfahrzeuge aufnehmen können. Auch ein Flugzeug wie etwa der Airbus A380 soll dann dort landen können.

Aber auch ein anderes Flughafenprojekt hatte man bereits geplant, und das soll von China gebaut werden. Diese Pläne liegen nun vorerst einmal auf Eis, denn dieses Projekt wird sehr kontrovers diskutiert. Niemand weiß was dieses Projekt eigentlich kosten soll und in welcher Höhe man dafür Investitionen veranschlagen hat.

Zudem wurde das Projekt dem entsprechenden Ministerium der Region erst nach der Planung und Auftragsvergabe bekannt. Dieser Flughafen soll in Bengo entstehen. Es wurde auch bekannt, dass der Flughafen überwiegend durch Chinesische Gastarbeiter gebaut werden soll, wo Angola selbst über eine sehr hohe Arbeitslosigkeit verfügt. Auch wurde im Vorfeld nicht geprüft, wie viele Airlines im Nachhinein wirklich von den Flughafenangeboten dauerhaft Gebrauch machen würden. Auch wurde eine vernünftige Verkehrsanbindung zum anderen Flughafen nicht geplant, so ein Argument und so viele Touristen seien es auch nicht, die Angola ansonsten besuchten, zudem habe man weit überteuerte Flugpreise. Ansonsten sei es Touristen auch nicht zuzumuten von einem hochmodernen Flughafen aus direkt in Slums zu landen oder sie durchqueren zu müssen um in die Städte zu gelangen und das auf mehr oder weniger asphaltierten Wegen, die mit Schlaglöchern übersät seien, so die Argumentation.

Man ist der Meinung, der Preis für solche Planungen, den dann die Bevölkerung zu tragen habe, er sei für ein einmaliges Event bei weitem zu hoch.

©denise-a. langner-urso

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Angola | Afrikameisterschaft | Africacup of Nations | Fußball
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.04 Sekunden
38,454,566 eindeutige Besuche