Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Politik: Welt

Barcelona: Wenn Ehrgeiz tötet

dpa
dpa
Es ist ein furchtbares Unglück, dass sich in Barcelona ereignet hat und es ist grausam, dass vier Kinder sterben mussten, weil sie unter dem Dach einer Turnhalle begraben wurden.

Es musste vier Todesopfer geben, die hätten verhindert werden können, von vielen. Drei weitere Kinder schweben noch immer in Lebensgefahr. Von Eltern, Trainern, den beteiligten Vereinen, hätte all das Grauen verhindert werden können, sie alle haben sich schuldig gemacht.

Kinder, die einen Sport liebten sind zu Opfern geworden, Eltern müssen Kinder, deren Leben durch nichts bedroht hätte sein müssen in Särgen von einem Sportplatz tragen.

Ein Baseballspiel sollte stattfinden, an einem Tag an dem ein Orkan mit Windgeschwindigkeiten von 160km/h tobte. Selbst in Spanien dürfte es Sturmwarnung gegeben haben, denn bereits am Freitag hatte dieser Sturm gewütet und ein Todesopfer gekostet.

In anderen Landesteilen kamen mindestens fünf Menschen infolge des Unwetters ums Leben. Von einstürzenden Mauern wurden in Barcelona eine Frau und in Alicante ein Mann erschlagen, zwei Menschen wurden von Bäumen erschlagen. Andere Sender berichten von fünf Toten.

Und unter solchen Umständen lassen Eltern ihre Kinder an den Vorbereitungen zu einem Baseballspiel teilnehmen, bringen sie dorthin? Wie viel Ehrgeiz muss man eigentlich haben um sein Kind solch einer Gefahr auszusetzen, denn das ist schon skrupellos zu nennen. Es fliegen ganz andere Dinge durch die Luft als ein paar Blätter, und man setzt sich ins Auto?

Wie viel Ehrgeiz haben eigentlich die Trainer, wie verantwortungslos muss man sein, um nicht an einem solchen Tag den Gegner anzurufen und ein Spiel abzusagen? Wie verantwortungslos muss man sein, um nicht die Kinder zu informieren oder sie wieder nach Hause zu schicken?

Wie skrupellos ist ein Verein, der unbedingt bei 160Km/h sein Team auflaufen lässt, wie verantwortungslos ist der Verband?

Ein Sturm, der auch über Frankreich wütet. Millionen sind ohne Strom. Die Flughäfen von Bordeaux und Toulouse sind geschlossen, und der Bahn- und Straßenverkehr bricht zusammen. Helfer des Roten Kreuzes versorgten Reisende. In den Pyrenäen werden Wintersporteinrichtungen geschlossen. In einer waldreichen Region südlich von Bordeaux wird wegen der Sturmschäden der Notstand ausgerufen.

„Wir raten allen Privatleuten ab, aus dem Haus zu gehen und Auto zu fahren“, erklärte die Präfektur. Im Département Aude wird der Autoverkehr verboten. Und Kinder lässt man sich auf ein Baseballspiel vorbereiten? Es mussten Kinder sterben weil der Ehrgeiz vieler daran schuld war.

Und noch eine Frage sei erlaubt, wie viel muss eigentlich ein junger Mensch leisten, damit Eltern und Trainer zufrieden sind? Ist irgendeine Leistung es wert, dafür sein Leben lassen zu müssen? Ist ein Spiel, ein Sport das wert?

Was ist ein Kinderleben wert? Nur so viel wie der nächste Sieg?

©denise-a. langner-urso

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Barcelona | Baseball | Sturm | Orkan
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.04 Sekunden
38,936,168 eindeutige Besuche