Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Politik: Politische Meinung

Schnorchel gegen Yes,we can

Die Amerikaner sie sind Macher und sie haben jemanden, der ihnen das täglich zuruft und bestätigt. Die Amerikaner haben Barak Obama. Und was hat Deutschland? NIX

Bis vor kurzen schienen die Amerikaner genau wie die Deutschen mit den Füßen an einen Betonblock gefesselt zu sein, nach Art der Mafia. Versenkt unter Wasser, nur einen Schnorchel, den hatte man ihnen gelassen. Nun hat sie jemand losgekettet, und die Amerikaner, sie haben den Schnorchel ausgespukt und schwimmen.

Die Deutschen, die sind noch immer angekettet, und niemand wird sie losketten, im Gegenteil irgendwann wechselt man vermutlich den Schnorchel gegen einen Strohhalm aus.

Die Amerikaner sie machen. Da überfluten E-Mails der verschiedensten Obama-Fans manchmal den Posteingang. Obamafans aus dem Nirgendwo am Samstag wollen wir… und die Antworten, sie übertreffen alles, was man aus Deutschland kennt. Aber sie tun es, diese Fans, sie treffen sich tatsächlich zu einem Potluck Dinner am Samstag an ihrer Schule mit Farbeimern und Pinseln und allem was dazu gehört, um etwas zu reparieren. Amerikaner hämmern und putzen und malern und zimmern dann gemeinsam und haben Spaß, und auch die Kinder packen tatkräftig zu. Und anschließend wird all das gemeinsam verputzt, was an Essen mitgebracht wurde. Das ist es, das Yes,we can- dass Obama meint.

Nun schauen wir uns einen deutschen Elternabend an( an E-Mail-Aufrufe ist hier nicht zu denken, das ist in Deutschland noch Pfui) und schlagen wir dort eine solche Aktion vor. Man stellt also den Antrag und schon ist man der Außenseiter, blamiert bis auf die Knochen, der auch schon einmal wütend angeschrien wird, vor Scham will man am liebsten im Boden versinken, denn soeben hat man am „Heiligen Wochenende“ gekratzt. Man hat etwas absolut terroristisches gefordert, das ist ein kriegerischer Angriff gewesen. Zuerst, welcher Hausmeister arbeitet schon am Wochenende, eher erschießt er sie.

Und dann das Schlimmste, die Vorschriften! Die „Bibel der deutschen Biedermänner“, die "Bauvorschriftensteuergesetztüvseiten" sie wird ihnen um die Ohren geprügelt, dass einem Hören und Sehen vergeht, es kommt schon einer Steinigung gleich. Die vielen Anträge, die Spendenbescheinigungen, Schwarzarbeit- aber das geht doch gar nicht. Natürlich gibt es ihn, den Vater, der das kaputte Fenster im Dach der Spothalle reparieren könnte, der Glaser ist, der das Material stellen könnte, wären da nicht die Vorschriften und noch schlimmer, es gehört ihm ja nicht, dieses Dach, was also geht es ihn denn verflucht nochmal an, und er soll dafür vielleicht auf ein Fußballspiel verzichten? Da wird ihnen der Vogel gezeigt. Aus der eigenen Tasche zahlen? Klar geht das, nur dann kann man es nicht steuerlich geltend machen…

lizenzfreie fotos
lizenzfreie fotos
Solange wir in Deutschland niemanden haben, der uns loskettet und all den unsinnigen Deutschenbibelschrott aus den Gesetzen streicht, solange keiner kommt, der sagt, Ärmel hoch, anpacken, solange werden unsere Schulen und das ganze System tun, was wir alle lieben, verrotten und Gemeinsinn ersticken!

Möglich wäre viel, Amerikaner beweisen das täglich. Aber dafür muss man es wollen und erlauben, nur damit wird der bürger handlungsfähig und beginnt zu denken, und wer will das schon? Die Politik ganz sicher nicht, das beweist sie täglich. Sollen sich die Eltern doch über Religionsunterricht streiten, das geht gerade noch so eben, Hauptsache, sie sind beschäftigt- die Energie in eine Schule gesteckt, und Berlin wäre nicht mehr ein Tränensee, Deutschland ginge es besser.

Aber machen wir lieber weiter wie bisher, es könnte ja jemand kommen und am „Heiligen Wochenende“ kratzen, es könnte ja jemand versuchen zu handeln und die „Deutsche Bibel der Biedermänner“ verbrennen, die das „You may not“ ermöglicht, wehe dem der versucht den Schönheitsschlaf, der ein Wachkoma ist zu beenden, er wird schwer bestraft, denn Bücher verbrennt man nicht, und dieses schon gleich gar nicht…

©denise-a. langner-urso

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Ruine | Verrottet | Gesetze | Müll
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.04 Sekunden
38,488,660 eindeutige Besuche