Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Sonstiges: Tipps & Tricks

Verhalten von Geschäftsreisenden; Teil 1: Grundsätze und Verhalten zu hause

Sicherheitsempfehlungen in 3 Teilen für Geschäftsreisende die mit geldwerten Gegenständen umgehen

Die nachfolgenden Sicherheitsempfehlungen helfen Ihnen, Überfälle zu verhindern. Sie zeigen Ihnen präventive Möglichkeiten auf täterseitiges Vorgehen rechtzeitig zu erkennen und Gegenmaßnahmen einzuleiten. Falls sie in eine bedrohliche Situation kommen, helfen die Sicherheitsempfehlungen Ihnen diese zu bewältigen.

Beherzigen Sie die Empfehlungen unter dem Leitsatz „Soviel wie nötig – so wenig wie möglich!“ Denken sie daran: „In der Routine lauert die Gefahr!“

Grundsätzliches Verhalten vor der Tat / Präventive Maßnahmen: • Senden sie „Opfersignale“ aus? Achten Sie in diesem Zusammenhang auf Ihr Auftreten (Haltung, Gestik, Mimik, Handlungskompetenz...)? • Speicherten sie in Ihrem Handy feste Alarmierungs- und Notfallnummern? • Vereinbarten sie Kennwörter für Gefahr bringende Ereignisse mit Kollegen, Kunden, Angehörigen und ev. mit einer kompetenten Sicherheitsfirma? • Erstellten sie, hinsichtlich eines Überfalls eine Konzeption einen Ablaufplan. • Lassen sie sich auf keinen Fall, auch nicht durch Geschrei, Unfälle, Naturkatastrophen oder sonstige Manöver ablenken. • Zeigen sie möglichen Tätern, die Sie ausspähen oder einen Überfall durchführen wollen, dass sie das Vorhaben erkannt haben. Stellen Sie vorher Öffentlichkeit her?

Erklärungsansatz: Bis zur eigentlichen Durchführung kann der Täter immer noch von seiner Tat zurücktreten und behaupten es handelt sich um ein Missverständnis!

Verhalten zu Hause: • Gibt es festgelegte Zeiten zu denen Sie Ihr Haus / Wohnung verlassen und betreten? • Installierten Sie bei Ihnen zu hause digitale Videokameras im Innen- und Außenbereich? • Gibt es im Haus einen Alarmknopf für Notfälle (Einbruchsmeldeanlage / Überfallmelder)? • Besprachen Sie ein unverfängliches Kennwort für Polizei oder Sicherheitsdienste? • Gibt es bei Krisen einen Ablaufplan? • Benützen Sie immer die gleichen An- und Abfahrtswege von und nach zu hause?

Schlußwort „Das Leben steht über allen Sachgütern!“ Sie müssen ihre geldwerten Gegenstände nicht mit Ihrem „Leben“ verteidigen. Gehen sie aufmerksam durch ihr (Berufs-) Leben so sind sie sicher, dass Sie erst gar nicht in eine für sie nicht kalkulierbare Situation kommen.

Veröffentlichung Tei 2 in der 2. KW 2009.

Autorin: Annette Leis MentalLeis Dienstleistungen

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Verhalten | Geschäftsreisende | Geschäftsreisender | Geschäftsleute | Gesprächsführung | Vorbereitung | Reise | Reiseroute | Sicherheit | Verhaltenstraining | Situation | Viktimisierung | Wahrnehmung | Opferwerdung | Fremdwahrnehmung | Täterprofile | Täterstrukturen | Kriminalitätsstrukturen | Ausland | Kriterien | Täter | Opfer
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

am 01.01.2009 14:17:37 (217.83.90.xxx) Link Kommentar melden
Interessant, bin auf das Ziel gespannt.

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.04 Sekunden
40,110,921 eindeutige Besuche