Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Sonstiges: Zu Hause

Was für ein Geschenk!

Wir sind ja bekanntlich eine „Schrecklich nette Familie“ und entsprechend komisch und lustig war es bei uns am Heiligen Abend so ab 20 Uhr- wie gesagt, wir feiern ja „Weiße Nächte.“ Unsere jüngste Tochter und ihr Lebensabschnittpartner reisten um 19 Uhr aus England an und ab 20 Uhr war bei uns der Bär los, schließlich sind wir ja, wenn alle um den Weihnachtsbaum tanzen 10 Personen. Da wird dann so viel gelacht, dass einem die Tränen über das Gesicht laufen und man kann es nicht verhindern und die Bäuche tun einem nicht von Essen weh.

Die Bescherung oder wie man das nennt startete gegen 22.15 Uhr, nachdem die Spülmaschine den Dienst aufgenommen hatte, und ja, wir gingen nicht in die Kirche, denn das schönste Geschenk erhielten wir zu Beginn. „Pfui, die schlafen miteinander“, warf meine 2.älteste Tochter in die Runde als uns unsere älteste Tochter und ihr Freund verkündeten, wir würden Großeltern und alles brach vor Lachen wieder zusammen, weil ja jeder weiß, es gibt keine unbefleckte Empfängnis und Maria heißt unsere Tochter auch nicht, gemein nur, dass wir das Geschenk nicht gleich auspacken durften, denn ich habe die kleinsten Baseballhandschuhe meines Sohnes noch und für ne Trainingseinheit ist es nie zu spät.

Wie gesagt, den Kirchgang vermieden wir, nicht, dass wir noch wegen Steuerhinterziehung verhaftet werden, wenn so ein illegaler Neubürger eingeschmuggelt wird in so ein Gotteshaus, und wie auf die Illegale Unterwanderung so ein braver FDP oder CDU Steuerzahler reagiert weiß man ja schließlich auch nicht. Man weiß ja nie, was am „Schwarzen Tag“ noch schnell beschlossen wurde hinter irgendwelchen verschlossenen Türen und wie schon mal beschrieben, in „Weißen Nächten“ sind die Nachrichten ja von gestern, und in Berlin ist ja alles möglich also was wäre abwegiger als wenn da plötzlich die Shariah im Gesetzbuch stehen würde, wir sind jedenfalls vorsichtig.

Ich habe meiner Tochter gleich mal gesagt, dass es vielleicht nicht schlecht wäre, dem Kind schon mal den Koran vorzulesen, und ihm frühtürkisch beizubringen, denn im Mutterleib sollen Kinder ja besonders aufnahmefähig sein, und frühchinesisch haben wir auch empfohlen. Da ist das Kinde später gleich fit um bei irgendeiner Firma ne Ausbildung anzufangen, die inzwischen den Hauptsitz da unten hat, und so mit 4 Jahren so haben wir geraten könne es bestimmt als 1 Eurojobber in einem chinesischen Konzern nen Job bekommen.

Ja und auch bei der Rentenversicherung und Riester und Rürup haben wir versucht anzurufen, aber die haben wohl gefeiert, denn es ging niemand ans Telefon, wir sind ja hörige Bürger und schließlich braucht das Kind ja jetzt schon ne Altersvorsorge.

Und ich habe zuletzt nicht umhin gekonnt, dem Kind noch eine Gute Nacht Geschichte vorzulesen. Nicht so was von Einhörnern, die sind eh im Moment abgetaucht, aber was über Frau Merkel, ich schreibe ja genügend, und schließlich ist politische Bildung ja wichtig, gelle? Das arme Kind muss ja wissen, worauf es sich einlässt, wenn es wirklich da aus dem Bauch mal rauskommt…

Ob es mal hier geboren wird? Naja, wir überlegen noch, vielleicht isses ja besser, die zukünftigen Eltern beantragen noch schnell woanders Asyl und richten schon mal ein schwarzes Konto irgendwo anders ein, aber sie haben noch nen paar Monate Zeit, die Drei..

Auch den vorgeburtlichen Unterricht haben wir schon mal durchdacht, denn Musik ist unbedingt zu meiden, nicht dass da nen Superstar bei rauskommt. So ein paar abendliche Motorengeräusche hingegen, sind vielleicht nicht schlecht, weil dann wird’s eventuell ja der nächste Schuhmacher, und zum Arzt soll die Tochter auch unbedingt nochmal, gleich nach den Feiertagen, so wegen Frühdoping, damit es später mal nicht mehr nachweisbar ist, wenn das Kind vielleicht Radfahrer wird-(wird’s ja sowieso in diesem Staate, wo es ohne Kriechen nicht geht)-und an der Tour von irgendwo teilnehmen will oder an irgendeiner Olympiade.

Und natürlich, der aufrechte Gang, der bleibt dem neuen Steuerzahler oder Hartz4 Empfänger gleich mal verboten, ist doch Ehrensache! Und klar, wir melden auch brave Bürger die wir sind das Kind schon mal bei der Bundeswehr an, weil die da so schöne Computerspiele haben, die nicht mal süchtig machen, im Gegenteil, da lernt der Nachwuchs die Welt kennen und kann das Schulmassaker von Berlin an den Hindukusch verlegen und schon mal mit der Planung beginnen. Und der Abenteuerurlaub wird sogar bezahlt.

Boah, haben wir am Schluss gedacht, was ne geile Zukunft, is ja der Hammer, gelle? Wohl dem, der solche grandiosen Chancen im Leben hat!-Respekt…

Und gegen irgendwann, als ein neuer „Schwarzer Tag“ begann sind wir schließlich zufrieden, satt und mit Bäuchen, die uns vor Lachen weh taten ins Bett, na wenn das mal dem Kind nicht geschadet hat, weil Lachen ist ja derzeit wohl nicht so erwünscht in der „Bundesruine Deutschland“.

Jedenfalls war es das, was ich berichten wollte, und ganz ehrlich, ich freue mich, nur ob das Kind eine „Goldene Zukunft hat, das wage ich zu bezweifeln“, aber was solls, mutig sind se ja die beiden, die machen das schon, und wenns mal schief geht, wir sind ja auch noch da, wir die „Schrecklich Nette Familie“ -ups, hoffentlich entzieht man denen jetzt nicht das Sorgerecht, weil bestimmt hat das hier schon wer gelesen, als es noch gar nicht geschrieben war… So, Dad, nun bist du der Großvater, geh schon mal los und besorg nen paar Riesen…die Werbung will das so.

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Weihnachten | Geschenk | Kind
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

OZ24
am 26.12.2008 07:18:10 (91.15.41.xxx) Link Kommentar melden
Zu diesem Weihnachtsgeschenk kann ich Sie nur beglückwünschen. Alles Gute für die Zukunft!
am 26.12.2008 12:58:17 (217.83.70.xxx) Link Kommentar melden
So ein Geschenk kann einen nur stolz machen, dazu hat man nämlich dieses Wort empfunden. 2008 hat Dir also gutes gebracht, viel Glück für die Zukunft.

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
38,645,177 eindeutige Besuche