Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Wirtschaft & Finanzen: Deutschland

Ein Adventskalender für unsere Wirtschaft und Kinder.

Nägel mit Köpfen oder warum haben die Anderen immer Glück?

Während Frau Dr. Merkel und Herr Dr. Steinmeier ein Eliteseminar für Möchtegernmenschen abhalten, geht die Restbasis von SPD und CDU zu konkrete Lösungen für dringende Probleme über. Eine Aktion von der viele Gruppen und Initiativen lernen können.

Am Sonntag, den 14.12.08 hat nun die Bundeskanzlerin(1) 25 die so genannten Persönlichkeiten aus der Wirtschaft eingeladen. Aus dem siebenstündigen Gelabere kam nichts Konkretes zustande: Außer Spesen mal wieder nichts gewesen. Anders dagegen der Bezirkselternausschuss(2) Steglitz - Zehlendorf aus Berlin. Dort hat man die Adventszeit und den dafür üblichen Kalender zu einer sinnvollen Aktion benutzt und sich den Finanzsenator von Berlin, einen gewissen Herrn Sarrazin zur Brust genommen. Konkret heißt das, man hat jeden Tag an den Senator eine Schule oder Turnhalle gemeldet, in der dringend Sanierungen durchgeführt werden müssen. Im Adventskalender ist das dann das übliche Fensterchen. So geht es entweder um eine geschlossene Turnhalle, undichte Schuldächer, übel reichende (und stinkende) Sanitärräume, kaputte Fenster usw. Diese Schadensmeldungen erhält Herr Sarrazin bis zum 24.12.2008 und zwar per Mail und Objekt bezogen.

Besonders auffallend war dabei der Vorfall im Fichtenberg-Gymnasium, dort hat sich zum Glück in der Abwesenheit des Schulleiters ein Teil der Decke gelöst und ist sogar auf seinen Stuhl gefallen. Das sind nur einige der Mängel, mit denen man sich heute im Schulwesen herumschlagen muss. Und dazu sind Zehlendorf und Steglitz noch einige der von den gutbetuchten Einwohnern geschätzten Stadtteile, wie ist es erst in den anderen aussieht, kann man sich dann in etwa vorstellen, gerade dort wo der Anteil der Hartz IV Empfänger und Aufstocker groß ist.

Das Prekeriat und seine Stadtteile werden kaum noch von den devoten Journalisten der Hauptstadt besucht, denn wer über zu viele Probleme berichtet, macht bekanntlich keine Kariere. Nun ist aber wohl aufgrund der Hartnäckigkeit der Elternschaft aus Zehlendorf und Steglitz dem Herrn Finanzsenator (SPD – man glaubt es kaum) zu bunt geworden und er hat reagiert. Wie immer falsch. So ließ er verlauten, was die Schulen pro Jahr aus dem Etat Geld für Sanierungen erhalten, für Steglitz - Zehlendorf wären das konkret 2,9 Millionen Euro. Doch in Wirklichkeit braucht man 30 bis 35 Millionen für Sofortmaßnahmen, damit man in Zukunft bei Regen keine Eimer mehr in den Turnhallen aufstellen muss und der Schulleiter ohne Bauarbeiterhelm an seine Schreibtisch sich setzen kann.

Nur was machen unsere Regierenden, sie machen ein Meeting und anschließend dann ab zum teuren Dinner auf Staatskosten, das Geld hätte man lieber mal konkret für eine Schuldach ausgeben können. Doch so weit denken unsere Damen und Herren aus der Elite nicht, denn so lange sich Kameras und Mikrofone bei solchen Treffen ansammeln, wird es so was Nutzloses weiterhin geben. Dabei gibt es doch so viel zu tun, nur bei uns fehlt eben ein Nikolas Sarkozy oder Obama Barak, denn die machen Nägel mit Köpfen, wie es unsere Angie immer hilflos ins Mikrofon stöhnt, wenn sie eine konkrete Frage zu einem Konjunkturprogramm abgeben muss. Es gibt eben Politiker die können regieren, weil sie Handeln können und andere eben nicht. Nur warum bekommen wir eigentlich immer die zweite Sorte dieser Spezies ab?

1) http://de.biz.yah...ns-me.html

2) http://www.berlin...rk=PB.html

http://www.berlin...;bezirk=ST

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Sarrazin | Wirtschaftselite | Sanierungen | Zehlendorf | Steglitz | Adventskalender.
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

am 16.12.2008 17:48:08 (217.83.119.xxx) Link Kommentar melden
Sorry ...über reichende (und stinkende) Sanitärräume, soll heißen.....übel riechende (und stinkende) Sanitärräume....
thunderhand
am 16.12.2008 19:57:46 (88.74.56.xxx) Link Kommentar melden
wieder mal ein toller artikel-bitte noch bei den Bürgerjournalisten verlinken und den Gruppen lt.Forum vorher beitreten, damit ganz viele ihn auch da sehen-klasse, und nur hier steht erSmile

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
39,153,989 eindeutige Besuche